Breitbandanschluss.net

Der Breitbandanschluss für hohe Informationsübertragung!
breitbandanschluss

Verliert Europa den Breitbandanschluss an den Rest der Welt?

Digitale Inhalte verlangen hohe Internet-geschwindigkeiten. Der Breitbandanschluss gibt dies her, doch sollte man durchaus auf die regionale Verfügbarkeit und zudem auf die Kosten dabei achten. Der Breitbandanschluss ist jedoch in der heutigen Zeit des Internets ein absolutes Muss um Videos und ähnliches in toller Geschwindigkeit erleben zu können.

Als Breitbandanschluss wird der Zugang zum Internet mit verhältnismäßig hoher Datenübertragungsrate bezeichnet. Dieser verfügt im Vergleich zu älteren Zugangstechniken wie Telefonmodem- oder ISDN-Einwahl (die als Schmalbandtechnik gelten), über vielfach höhere Geschwindigkeit.

 

Der Breitbandanschluss wird auch als Breitbandzugang und Breitband-Internetzugang bezeichnet. Der Begriff findet vor allem in der Telekommunikationsbranche, speziell im Marketingbereich, Anwendung.

 

Eine allgemein gültige Definition, ab wann ein Zugang als Breitbandanschluss gilt, gibt es nicht. Im Februar 2009 legte die deutsche Bundesregierung eine Mindestübertragungsrate von 1 MBit/s fest. Damit wären über 90Prozent der Haushalte mit Breitbandanschluss versorgt. Würde man die Rate auf 2 MBit/s anheben, wären es nur noch 70 Prozent. Im Vergleich dazu liegt der minimale Downstream in den USA aktuell bei 4 Mbps.